Das Netz der Wasserläufe

5.500 Liter Wasser pro Sekunde werden bei der Wehranlage in Hangendenstein aus der Königsseeache - auch Almfluss genannt - in das künstlich angelegte Bachbett des Almkanales abgeleitet. Auf seiner Reise durch St.Leonhard, Grödig, Gneis, Leopoldskron, Maxglan, Mülln und den Altstadtbereich versorgt das Almwasser zahlreiche Kraftwerke, Teiche und Nutzwasserentnahmen.

Im inneren Stadtbereich teilt sich der Wasserlauf fächerförmig in 7 Teilarme auf, die großteils unterirdisch der Salzach zustreben und schließlich an ihrer Uferböschung rauschend zu Tage treten.

Der Höhenunterschied, den das Wasser von der Königsseeache bis in die Salzach durch den 12 km langen Hauptkanal und 6 km Nebenarme zurücklegt beträgt mehr als 46 m.