Surfwelle am Almkanal

Stehende Welle

Seit Herbst 2010 rauscht die Surfwelle 150 m flussabwärts der Brücke Weidenstraße (Obuskehre Birkensiedlung) in Gneis. Bis vor einigen Jahrzehnten diente an dieser Stelle die sogenannte Suchmannschleuse zur Ableitung von Hochwässern aus dem Almkanal in die umliegenden Moorwiesen und die nördlich anschließende Schleinlacke, um die Stadt vor Überflutungen zu schützen. Bei der Almabkehr im September 2010 wurde die örtlich gegebene kleine Gefällsstufe mit einer Holzrampe und einer anschließenden Gerinneaufweitung zu einer Trainingswelle für Surfer und Paddler ausgebaut. Eine Besonderheit der ca. 0,5 m hohen und 4,5 m breiten Welle ist die individuelle Einstellbarkeit der Wellenform durch zwei bewegliche Spoiler. Das Projekt wird von der Stadt Salzburg finanziert und betrieben und hat sich mittlerweile nicht nur für die aktiven Sportler, sondern auch für zahlreiche Zuschauer zu einem beliebten Besuchsziel entwickelt.

Während der Almabkehr 2011 wurde mit der Verlegung des Radweges mehr Platz für die Besucher, samt Umkleidemöglichkeit und WC geschaffen. Auch die Surfwelle konnte durch einige Adaptierungen verbessert und der wasserrechtlich geforderte Fischaufstieg realisiert werden.

Im Internet finden sich bereits einige Surfvideos:

http://www.youtube.com/watch?v=XiMyUBgX8cc

http://www.youtube.com/watch?v=vpJj2F7-b9o

http://www.youtube.com/watch?v=vnjxuZbJmDg

http://www.youtube.com/watch?v=aafjNRpy0S8

https://www.youtube.com/watch?v=RWFcjW0Tb3I