Winterliche Vereisung am Almkanal

Wenn es kalt wird...


In winterlichen Kälteperioden führen Eisstau und Grundeisbildung immer wieder zu Problemen. Neben den Staubereichen der Kraftwerke erfordern insbesondere die zahlreichen Teilungsbauwerke und Schleusen vor allem in den Nachtstunden und am frühen Morgen, wenn die Eisbildung am stärksten ist intensive Kontrollen.

Letztmalig musste der Almkanal im Winter 1985 wegen Vereisung und Ausuferungen im Stadtbereich gänzlich stillgelegt werden. Die in der mehrwöchigen Trockenphase bis zum Abschmelzen des Eises freistehenden, alten Ufermauern wurden durch Frost teilweise stark in Mitleidenschaft gezogen. Auch den Wassernutzern entstand großer Schaden durch den Stillstand ihrer Anlagen.